Reichenbach 2040

Viele bezahlbare und barrierefreie Wohnungen auch für Senioren im Ortskern sind entstanden.

Kein Streuobstbaum musste dafür ge­fällt werden, kein Acker ging ver­loren. Das machte eine behutsame Innenentwicklung möglich.

Das Elektrostar-Areal ist eine Muster­siedlung, wo viele Bürger gern leben wegen kurzen Wegen zum Einkauf und zum Bahnhof und weil nicht nur dort das Stadtgrün eine neue Qualität erfährt. Auch der neue Schulcampus ist ein wichtiger Standortfaktor geworden, wo Lernen und Leben Spaß macht.

Die Ganztagesbetreuung lässt keine Wünsche offen. Neben der Brühl­halle bietet die neue Sporthalle der Schule und den Vereinen alle Möglichkeiten. Der Klimaschutz hat im Reichenbacher Rathaus in allen Lebenslagen eine hohe Priorität.

Alle Altbauten sind energetisch saniert, Neubauten mit hohen energetischen Standards erstellt. Das Straßennetz ist modern und für alle Verkehrsteilnehmer da. Fußgänger und Fahrradfahrer haben Vorfahrt. Busse und Bahnen fahren öfters und es gibt nur noch eine Tarifzone im Verkehrsverbund.

Die Gemeinde ist trotz zwei­stelliger Millionen-Investitionen aufgrund ihrer nachhaltigen Finanz- und Klimapolitik schulden­frei. Zukunftstechnologien im neuen Gewerbegebiet Talbach machen dies möglich.

Im gleichna­migen Gewässer freuen sich Fische und andere Lebewesen nach der naturnahen Umgestaltung über die Durchgängigkeit an der Filsmün­dung.

Im Großen wie im Kleinen hat sich Reichenbach positiv entwickelt, weil die Grünen im Jahr 2019 gestärkt aus den Gemeinde­ratswahlen hervor gingen und einen Gemeindeentwicklungsplan auf den Weg brachten, der die Bürgerbeteiligung stärkte und das Ziel einer C02-neutralen Gemeinde voranbrachte